Lauterbacher Strolch

Bachtour Lauterbach – Teilstrecke erwandert

Ein schöner sonniger warmer Sonntag. Wir möchten was erleben, aber ohne Trubel. Sonntags fliehen schließlich die Großstädter auf das Land. Also Wanderkarte her und suchen, suchen, suchen. Die üblichen Routen sind bestimmt überlaufen. Also entscheiden wir uns für eine Teilstrecke, wo am Ende ein großes Eis auf uns wartet.

Erste Anfahrt ist das Schloss Eisenbach, wo wir unsere Teilstrecke nach Lauterbach beginnen wollen. Her je, Parkplätze alle belegt und zu viele Menschen. Flucht!

Ab ins Mühltal nach Frischborn, einem Stadtteil von Lauterbach. Welch eine herrliche Ruhe, und so ein anschauliches Dorf, da wo sich der Mühlbach und die Lauter vereinen.

Die Lauterschlucht?

Der Schlagmühlenweg bringt uns zu einem Rad/Wanderweg, der uns zu unserem Teilstück der Bachtour Lauterbach, der Vogelsberger Extratouren bringt.

Parallel zum Vulkanradweg (hier wandern doch tatsächlich auch Menschen und lassen sich ständig von Radfahrern anklingeln), geht es auf einem schönen befestigten schmalen Waldweg am FriedWald Lauterbach vorbei, wo kurz darauf der Einstieg in die „Lauterschlucht“ beginnt. Wir wissen nicht ob diese Schlucht überhaupt einen Namen hat, aber es hört sich gut an.

Und tatsächlich, so ein klein wenig erinnert sie uns an das Bodetal zwischen Thale und Treseburg im Harz. Ok, wirklich nur ein klein wenig. Aber vielleicht liegt es ja an den schönen Erinnerungen, da wir dort vor einigen Wochen waren.

Kurz vor Lauterbach überqueren wir nochmal (immer noch belebt) den Vulkanradweg, um über den Eichberg an der Lauterbacher Klinik entlang, schließlich in die Stadtmitte zu kommen.

Dort schlendern wir erst einmal an der Lauter entlang um endlich mal über die Schrittsteine durch die Lauter zum Lauterbacher Strolch zu gelangen. Wie oft waren wir schon in Lauterbach, aber noch nie beim Strolch. Außerdem finden wir es am Bach fast schöner als oben in der Stadt. Schöne kleine Fachwerkhäuser, Blumen, der Bach rauscht und wenig Menschen!!

Eis essen

Unsere Lisa (Cocker Spaniel) traut sich nicht über die Schrittsteine auf die andere Uferseite, obwohl ein Artgenosse es vormacht. Also bevorzugen wir die Brücke am Ankerturm, um über eine sehr sehr alte und schmale Gasse und sehr sehr alte Stufen hinauf zum Marktplatz zu watschen.. Ach her je, wieder so viele Menschen! Und „unser“ italienisches Eiscafé ist voll belagert.

Glück gehabt, am Straßenverkauf ist nur einer vor uns. Also 2 Becher, – einmal klasisch die Füsrt-Pickler-Variante und ein mal Mocca, Erdbeere, Kirsch und Sahne – Lecker!!

Noch einige Fotos in der Altstadt machen, und ab wieder zurück nach Frischborn. Ha, dem Trubel entkommen!

Da uns das Teilstück sehr gut gefallen hat, haben wir beschlossen, bald die komplette Vogelsberger Extratour die „Bachtour Lauterbach“ zu erwandern. Update demnächst 😉

2 Gedanken zu “Bachtour Lauterbach – Teilstrecke erwandert

Schreibe einen Kommentar

Sind Sie ein Mensch? CAPTCHA Aufgabe bitte lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.