img_0662.jpg

Bratäpfel, hmm lecker

Adventszeit ist Bratapfelzeit. Hier haben wir ein leckeres Rezept gefunden für Groß und klein. Lassen Sie es sich schmecken!

4 Bratäpfel, ca. 60 Minuten

Zutaten

  • 4 Äpfel Boskop oder Elstar sind besonders geeignet
  • 160g Marzipan-Rohmasse
  • 70g Haselnüsse gemahlen, alternativ: andere Nüsse
  • 1/3 Zitronen Saft, alternativ: Amaretto
  • 1/6 TL Zimt
  • 30 g Rosinen optional
  • 2 EL Margarine vegan
  • 1 Pck. Vanille Pudding vegan, plus Pflanzenmilch z. Zubereitung

Zubereitung

Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Alternativ können Sie auch den oberen Teil des Apfels abschneiden und anschließend das Kerngehäuse mit einem Messer entfernen. Der obere Teil des Apfels kann zum Schluss genutzt werden, um den Apfel mit der Füllung abzudecken.

Für die Füllung den Marzipan mit den Nüssen, dem Zitronensaft oder Amaretto und dem Zimt zu einer cremigen Masse verrühren. Falls gewünscht können nun noch Rosinen untergehoben werden.

Die Masse in die Aushöhlung der Äpfel füllen. Die Äpfel auf ein Backblech, in eine gefettete Form, oder in Backförmchen (Bild) setzen. Auf jeden Apfel einen Stich Margarine geben, damit die Füllung beim Backen nicht zu dunkel wird.

Die Äpfel bei 150°C für ca. 45 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Vanillepudding nach der Packungsanleitung zubereiten.

Sobald die Äpfel goldbraun und weich sind, diese auf tiefen Tellern anrichten und mit Vanillepudding übergießen. Wenn gewünscht mit gehackten Nüssen und Rosinen bestreuen.

Dieses Rezept für vegane Bratäpfel stammt von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt.

Foto: Pixabay

Das könnte Dich auch interessieren